In der vorletzten Schulwoche beschäftigte sich die 5b im Deutschunterricht mit der Kurzgeschichte „Das Fenstertheater“ von Ilse Aichinger. Dabei wurden sowohl Erzählperspektiven und Charakterisierungen der handelnden Personen als auch der Ort des Geschehens gemeinsam erörtert.  

In der Geschichte geht es um einen älteren Herrn, der an seinem Fenster steht und für einen Jungen, der im Wohnblock gegenüber zusieht, Grimassen schneidet und ein kleines „Theater“ aufführt. Eine Frau, die alles mitansieht, fühlt sich von den Handlungen des alten Mannes belästigt und verständigt die Polizei.  

Die Schülerinnen und Schüler sollten nun diese Szenen in einem theaterpädagogischen Kontext mittels Standbildern und selbst gewählten Requisiten darstellen sowie zu einem Kurzfilm zusammenschneiden.  

Ein paar kreative Ergebnisse sind hier zu sehen: