Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit leiden viele Menschen unter Einsamkeit. Darüber diskutierte auch die 1b im Deutschunterricht. Auf ihren Wunsch hin suchten die Schüler*innen daher mit Hilfe ihrer Klassenvorständin nach einem Projekt, das sie gemeinsam unterstützen könnten. So stieß man auf die Briefaktion „Schreiben gegen Einsamkeit“, die von der Caritas initiiert wurde.  Hierbei werden Schulklassen dazu aufgerufen, in regelmäßigen Abständen Briefe an Bewohnerinnen und Bewohner einer Altenpflegeeinrichtung der Caritas zu schreiben. Gerade diese Senioren leiden derzeit stark, da sie wegen der Corona-Maßnahmen nur eingeschränkt Besuch erhalten dürfen. Mittlerweile wurden über 40 Briefe verschickt.  Die Caritas-Mitarbeiter Mag. Jürgen Egarter und Claudia Niederbacher, BA zeigen sich begeistert vom Engagement unserer Schülerinnen und Schüler und die Senioren freuen sich sehr über die Post. Teilweise hängen sie die Briefe sogar in ihren Zimmern auf.  Auch Mag. Iris Schiner, Klassenvorständin der 1b, ist stolz auf ihre Truppe: „Es ist schön zu sehen, mit wie viel Mühe, Herz und Ausdauer die Kinder ihre Briefe gestalten. Viele legen sogar Zeichnungen, Fotos oder Weihnachtsgedichte bei.“

Im Jänner werden die Mädchen und Burschen noch einen abschließenden Brief an ihren Bewohner / ihre Bewohnerin verfassen … Aber wer weiß? Vielleicht bleiben einige dieser entstandenen Brieffreundschaften sogar über das Projekt hinaus bestehen.

Text und Foto: Mag. Iris Schiner