Auch in diesem Schuljahr, das so viele Veränderungen gebracht hat, nahm das Gymnasium Horn am niederösterreichischen Fremdsprachenwettbewerb teil. Hochmotiviert von den großen Erfolgen im Vorjahr sind sechs Schülerinnen und Schüler in der Kategorie Latein angetreten. Der Bewerb wurde unter coronagerechten Bedingungen im Schulgebäude abgehalten, die Arbeiten wurden elektronisch an die Jury weitergeleitet.

Folgende Schülerinnen und Schüler waren vertreten:

  • Latein 6 Jahre: Juliane Kratzer (7A) und Kerstin Ledermann (7A)
  • Latein 4 Jahre: Elias Eisner (8B) und Agnes Prkna (8B)
  • Latein Übergang L 6: Sarah Pökl (5A) und Sebastian Schober (5A)

Kerstin Ledermann und Agnes Prkna konnten in ihren Disziplinen jeweils den hervorragenden 3. Platz belegen. Direktor Ableidinger, die Lateinlehrerinnen und -lehrer sowie die gesamte Schulgemeinschaft gratulieren den Siegerinnen sehr herzlich!

Eine Woche nach dem Bewerb besuchte Diversitätsmanagerin Mag. Brigitta Schnaubelt, die Landeskoordinatorin für Begabungs- und Begabtenförderung der Bildungsdirektion NÖ, das Gymnasium Horn und überreichte den beiden Siegerinnen einen Computermonitor als Preis.

Text: Mag. Andrea Schrammel

Fotos: MMag. Manuela Kopper