Am 5.11.2021 gab es für die 2c und am 10.11. für die 2a im Rahmen des Geschichtsunterrichts (selbstverständlich unter Einhaltung der gültigen Corona-Regeln) einen Lehrausgang ins Horner Museum. Schwerpunkt des Besuchs war passend zum aktuellen Lehrstoff die urgeschichtliche Sammlung.

Das Horner Becken ist uraltes Siedlungsgebiet. Dementsprechend gibt es neben anderen Museumsbereichen wie „Horner Stadtgeschichte“ und „Landwirtschaft“ viele interessante und beeindruckende Fundstücke aus der Steinzeit und den Metallzeiten. Die Highlights wurden von Hans Peter Trimmel, dem Kustos, im Zuge einer Führung vorgestellt. Dabei konnte ein echter Mammutstoßzahn berührt werden. Nach ausgiebigem Testen der neuen Rutsche gingen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen durchs Museum und füllten ein Quiz aus. Am Ende gab es noch für alle den „Mammutpass“, der ein Jahr lang den kostenfreien Eintritt ins Höbarth Museum ermöglicht. Nach der Rückkehr in die Schule herrschte Einigkeit, dass der Aufenthalt in den Sammlungen ruhig länger hätte dauern können.

Text und Fotos: Mag. Andrea Schrammel