Trotz des grauen Novemberwetters bot das Gymnasium Horn am 11.11.2019 einen bunten astronomischen Nachmittag für alle interessierten Besucher. Anlass dazu war der an diesem Tag stattfindende Merkurtransit. Dieser war wegen Hochnebel zwar nicht mit eigenen Augen beobachtbar, aber dank eines Livestreams aus den USA konnte jeder Besucher in Echtzeit sehen, wie der Planet Merkur vor der Sonne vorbeizog. Und bei einem Blick durch die Teleskope im Schulhof konnte zumindest die Funktionsweise von Teleskopen demonstriert werden.

Vor allem die Schülerinnen und Schüler des Faches „NAWI (Naturwissenschaftliches)-Labor Physik“ betreuten die vielen Stationen in den Klassen des Gymnasiums: Die Reise begann für die rund 200 Besucher mit einer geführten Wanderung durch ein 3D-Sonnensystem. Im Experimentierraum konnten spannende Versuche zum Thema Astronomie ausprobiert werden, am Maltisch und beim Schminken zeigten die Kinder ihre Kreativität und im Turnsaal gab es jede Menge Action bei den Planetenspielen. Zur Entspannung setzten sich die Kinder ins Astro-Kino oder konnten altersgerechte Astronomiebücher lesen. „Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder heute die Astronomie erforscht haben und ich bin stolz auf unsere Jugendlichen, die diese Veranstaltung so professionell gestaltet haben“, freut sich Organisatorin Manuela Kopper über den gelungenen Nachmittag.

Text und Fotos: Manuela Kopper