Wer schafft es, ein Hühner-Ei aus einem Fenster des zweiten Stocks zu werfen, ohne dass es zerbricht? Das war die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler der 5b im NAWI-Labor Physik. Dabei waren knifflige Regeln zu beachten, denn das Ei musste natürlich roh sein, vollständig losgelassen werden und den Boden direkt mit seiner Schale berühren.

Ausgestattet mit ihrer Kreativität und dem Wissen aus dem Physikunterricht bastelten die Jugendlichen an ihren selbst entworfenen Lösungen zur „Rettung des Hühnereis“. Beim Einsatz der Materialien gab es eine große Vielfalt zu bestaunen: Strumpfhosen, Heliumballons, Fallschirme, Heißluftballons und sogar Lego-Technik wurden verwendet. Das Ergebnis: Immerhin 4 von 21 Eiern haben die Challenge heil überstanden. Gratulation an alle Sieger und an alle kreativen Köpfe!

Text: Manuela Kopper und David Schäfer

Fotos: Manuela Kopper