Big Swing, Flying Fox und der Robben-Dance. Das waren die Attraktionen der „Come Together“-Tage in Annaberg.

Der Umstieg von der Volkschule ins Gymnasium ist für viele Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung. Um diesen neuen schulischen Weg gemeinsam besser beschreiten zu können, bot unsere Schule erstmalig allen 1.Klassen die Möglichkeit, im Rahmen von Kennenlerntagen, die Klassengemeinschaft zu stärken und persönliche Handlungsmöglichkeiten alleine und in der Gruppe zu erweitern. 

Der Schwerpunkt der Kennenlerntage in Annaberg vom 5.11-7.11.2018 lag, angeleitet von erfahrenden Outdoortrainerinnen und Trainern, auf dem Ausbrechen aus der eigenen Komfortzone und dem Erleben der Natur als Lernort. Während der sonnigen Tage im außergewöhnlich warmen November wurden Klassenskulpturen mit Naturmaterialien gestaltet, eine Kugelbahn gebaut und weitere Übungen zur Stärkung des klasseninternen Zusammenhaltes absolviert.

Gruppendynamisch bedeutend war das Erlebnis bei der Station „Big Swing“, einer Riesenschaukel, bei der die Schülerinnen und Schüler ihre KlassenkollegInnen mit vereinten Kräften hochzogen und das Kind anschließend an einem Seil riss, welches eine Halterung öffnete, worauf man hin- und herschwang. Ein Highlight war natürlich, dass auch einige Lehrinnen Mut bewiesen, sich von ihren Schülerinnen und Schülern hochziehen zu lassen und dem blauen Himmel entgegenschaukelten.

Furchtlosigkeit erwiesen die Schülerinnen und Schüler auch beim „Flying Fox“, dessen -natürlich freiwillige- Absolvierung einige Kinder große Überwindung gekostet hatte.

Besonders beeindruckte auch der Abschlussabend. Unsere Schülerinnen und Schüler begeisterten das Publikum mit selbst erfundenen Sketches, Theaterstücken, Tanz- und Gesangseinlagen („Mach die Robbe, Robbe!“), Witzen und einer Zaubershow.

Die Kinder der 1a, 1b,1c und 1d bewiesen während unseres Aufenthaltes, dass sie bereit sind, zusammen neue Herausforderungen anzunehmen. Nun können diese erworbenen Problemlösungsstrategien in den Schulalltag mitgenommen werden.

Das folgende Video gibt einige Impressionen unserer Reise wieder.