Nicht von ungefähr wurde das Gruppenfoto vor der nach Kolumbus’ Flaggschiff „Santa Maria“ benannten Installation aufgenommen, das im Advent heuer bereits zum zweiten Mal zum Weihnachtsbaum umgestaltet wurde. Schließlich waren es Gäste aus den USA, die Direktor Michael Ableidinger am 4. Dezember empfangen durfte.

 Über die Pädagogische Hochschule Baden und ihren Mitarbeiter Mag. Karl Johannes Zarhuber nahm Mag. Brigitta Schnaubelt als Migrationsbeauftragte für AHS des Landesschulrats für NÖ vor einigen Monaten Kontakt mit drei Professorinnen der Long Island University, New York City, auf, die im Rahmen eines Forschungsprojekts über den Bildungsweg junger Migrantinnen und Migranten arbeiten und eine vergleichende Studie zwischen Niederösterreich und den USA erstellen wollen. Was per Skypekonferenzen begann, fand nun seine Fortsetzung im persönlichen Kennenlernen. Bojana Beric, Jessica Rosenberg und Leeja Carter kamen im Verlauf eines einwöchigen Österreichaufenthaltes auch an unsere Schule, um sich vor Ort ein Bild über das heimische Bildungssystem und die Möglichkeiten zu machen, die sich Jugendlichen mit Migrationshintergrund bieten. Das Projekt trägt den Titel „The pathways of young migarnts in the education system of Lower Austria and NYC“ und kümmert sich im Detail um die Entwicklung neuer Denk- und Handlungsansätze und den gegenseitigen Transfer von praktischen pädagogischen Modellen.

 Schon am Wochenende zuvor erstellte Mag. Schnaubelt zusammen mit dem Austauschschüler Oliver Merten aus Kalifornien und „unseren“ Schülern Taha Al-Khasmany und Ahmad Al-Hamwy die benötigten Informationen, die den Gästen Tags darauf in einer regen Diskussion näher gebracht wurden. Zusammen mit den anderen asylsuchenden Jugendlichen, die an unserer Schule eine neue Heimat gefunden haben, erzählten Taha und Ahmad von ihren Erfahrungen als Flüchtlinge und Schüler und schilderten ihre Zukunftsperspektiven, die ihnen besonders durch die intensive Betreuung, die sie hier gefunden haben, offen stehen. Die Besucherinnen zeigten sich begeistert über die freundliche Aufnahme und – der Vergleich über den Atlantik hinweg machte alle sicher – die gute Ausstattung und Ordentlichkeit unserer Schule sowie die Leistungsbereitschaft der Kinder und Jugendlichen. Man darf auf die Ergebnisse der Studie, die im kommenden Jahr an der Long Island University fortgesetzt werden wird, gespannt sein. (Peter Schnaubelt)

 Fotos: Jürgen Reiter (Gruppe), Peter Schnaubelt (alle anderen)