Die Schülerinnen und Schüler einiger Klassen von Mag. Christian Jordan und MMag. Manuela Kopper erhielten vor den Osterferien im Online-Religionsunterricht die (freiwillige) Aufgabe, eine biblische Szene, an die in der Karwoche oder Ostern gedacht wird, nachzubauen und diese zu fotografieren. Bei der Wahl der Materialien waren die Jugendlichen völlig frei. Häufig kamen Lego- und Playmobilfiguren zum Einsatz, aber auch Naturmaterialien und Ziegelsteine wurden verwendet. Einige bastelten auch Kulissen aus Karton oder backten sie sogar aus Salzteig. Mehr als 50 tolle Bilder kamen so zustande und man sieht ihnen an, wie intensiv sich die Schüler und Schülerinnen mit der jeweiligen Szene auseinandergesetzt haben. Es war für die Jugendlichen eine Möglichkeit, sich trotz der wegen der Corona-Maßnahmen nur sehr eingeschränkten kirchlichen Feierlichkeiten mit den Ereignissen rund um Tod und Auferstehung Jesu zu beschäftigen.

Text: Manuela Kopper

Fotos: Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums