„Heuer ist zwar alles anders, aber das soll uns die Vorbereitung auf das Osterfest nicht nehmen!“, dachten sich die Religionslehrer des Gymnasiums Horn. Alle Schüler der Unterstufe haben die Aufgabe bekommen, sich ein Ostersymbol zu überlegen und dieses als Osterschmuck zu basteln. Auf die Rückseite sollte dann ein Spruch oder ein Wunsch geschrieben werden, der zum Osterfest passt. So konnte man darauf zum Beispiel lesen: „Das Licht ist stärker als die Finsternis“ und „Alles wird gut!“.

Um den mehr als 300 Schmuckstücken ausreichend Platz zu bieten, wurde gleich ein Osterbaum anstelle des sonst üblichen Osterstrauches im Aufenthaltsraum des Gymnasiums aufgestellt. „Für mich ist dieser Baum ein wunderbares Zeichen für uns als Schulgemeinschaft. Jeder trägt ein bisschen dazu bei, den Baum in Vorfreude auf das Osterfest zum Erblühen zu bringen“, freut sich Religionslehrerin Manuela Kopper über das gelungene Projekt.

Text und Fotos: Manuela Kopper